Hochstuhl Test >> Safety First Timba

Safety First Timba Test: Ein Treppenhochstuhl für hohe Tische im Test

SAFETY FIRST TIMBA TEST: EIN TREPPENHOCHSTUHL FÜR HOHE TISCHE IM TEST, Treppenhochstuhl Test, Safey First Timba Test
Der Hochstuhl von Safety 1st ist auch für hohe Tische gut geeignet (max Sitzhöhe 62 cm).

Das Wichtigste vom Safety First Timba Test auf einen Blick (Treppenhochstuhl Test):

  • Sehr günstiger Hochstuhl aus Holz mit Tisch,
  • der bei Stiftung Warentest mit "gut" abschnitt (1),
  • aber aus meiner Sicht nicht mit der sehr guten Verarbeitung des Hauck Hochstuhls mithalten kann.
Was mir gefällt Was besser sein könnte

+ Treppenhochstuhl günstig

- Montage erforderlich: auch zum Verstellen der Bretter ist Werkzeug notwendig 
+ 4-fach höhenverstellbar: Sitzhöhe von max 62 cm einstellbar, passt daher auch für Kleinkinder bei einem hohen Tisch - kann bei der Verarbeitung nicht mit Hochstuhl von Hauck mithalten
+ Holz-Hochstuhl mit Tisch um nur rund 60 Euro (ohne Tisch rund 50 Euro)**  
+ Fußstütze 8-fach höhenverstellbar  
+ Sitztiefe anpassbar  
+ hohe Standfestigkeit im Test  
+ kombinierter Durchrutschschutz und 3-Punkt-Gurt  
+ in vielen Farben erhältlich  
+ Kind lässt sich gut hinein- und herausheben  
+ Sitzpolster als Zubehör oder im Set erhältlich  

** Preise im Test-Zeitpunkt (Mai 2019)


Inhaltsverzeichnis Treppenhochstuhl Test

Dass der Treppenhochstuhl Timba von Safety 1st beim Hochstuhl Test 2018 von Stiftung Warentest "gut" abgeschnitten hat, ist kein Geheimnis.(1) Getestet wurde allerdings der Hochstuhl Buche natur, während ich mich für den Treppenhochstuhl in weiß entschieden habe.

 

Ich bin deshalb gespannt, wie sich der Treppenhochstuhl im Praxistest mit Kleinkind bewährt.  

 

Safety First Hochstuhl Timba, Safety First Timba, Safety first hochstuhl, Hochstuhl Safety 1st
Den Safety First Hochstuhl "Timba" gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und mit oder ohne Tisch.

1. Verpackungsinhalt Hochstuhl Safety First

  • Holzteile für den Treppenstuhl (2 Seitenteile, 3 Querleisten, 2 Teile für die Lehne, Sitzfläche, Fußstütze, Sicherheitsbügel, Holztablett)
  • 2 Kunststoffteile zur Befestigung des Esstabletts
  • Notwendige Schrauben mit Werkzeug
  • 3-Punkt Sicherheitsgurt
  • 4 runde Kunststoffteile zum Regulieren der Höhe der Stuhlbeine
  • Gebrauchsanleitung (mit Bildern, mehrere Sprachen, auch Deutsch)
Hochstuhl Safety 1st Timba Inhalt, Hochstuhl Safety 1st Timba, Timba Hochstuhl, Hochstuhl Timba, Hochstuhl Safety First
Hochstuhl Safety 1st Timba Inhalt: Der Treppenhochstuhl muss erst zusammengebaut werden. Das dauert im Treppenhochstuhl Test rund 30 Minuten.

2. Funktionen und Ausstattungsmerkmale Safety First Timba


  • ab 6 Monate bis ca. 10 Jahre (30 kg Belastbarkeit)
  • Höhe der Stuhlbeine separat regulierbar
  • 4 einstellbare Sitzhöhen
  • 8 separat einstellbare Höhen für die Fußstütze
  • Sicherheitsbügel
  • Esstablett aus Holz (abnehmbar - mit Druckknöpfen)
  • 3-Punkt-Sicherheitsgurt: in der Länge anpassbar
  • Durchrutschschutz (ist Teil des Sicherheitsgurtes)

 

Laut beiliegender Gebrauchsanweisung wurde der Treppenhochstuhl von einem zugelassenen Labor getestet und entspricht der neuen EN 14988 / 2017.

 

Safety 1st Timba Zubehör: Eine aufsteckbare Babywippe wie beim vergleichbaren Modell von Hauck gibt es für den Safety First Kinderhochstuhl nicht. Ein Safety 1st Timba Sitzkissen* ist aber separat erhältlich. 

 

hochstuhl safety 1st timba, Safety First Hochstuhl, Safety 1st hochstuhl
Safety First Hochstuhl weiß: er ist auch in natur, grau und schwarz erhältlich

3. Eigene Safety First Hochstuhl Erfahrungen

3.1. HANDHABUNG Safety 1st Holzhochstuhl Timba

Montage: Die Montage funktioniert im Safety 1st Timba Test anhand der beiliegenden Gebrauchsanweisung mit vielen Bildern recht gut. Zeitbedarf ungefähr 30 Minuten, mit tatkräftiger Unterstützung von meinem kleinen Schatz. Alle erforderlichen Schrauben und Teile waren vorhanden. In einigen Kundenrezensionen wurde bemängelt, dass manche Bohrungen nicht exakt passten. Beim Safety First Hochstuhl-Testmodell war das nicht der Fall.

 

Videoquelle YouTube: Im Tissi Video wird die Montage des Tissi Hochstuhls gezeigt.

Schrauben Safety First Timba
Schrauben beim Safety First Timba Hochstuhl.

Montage
Für die Montage des Safety First Kinderstuhls benötigt man rund 30 Minuten.
Montage
Will man die Sitzhöhe oder Fußstütze verstellen, muss man die Schrauben lockern. Man benötigt einen Imbus Schlüssel.
Safety First Stuhl, Safety First Kinderstuhl
Tatkräftige Unterstützung von meinem kleinen Schatz beim Zusammenbau des Safety First Stuhls.

 

Hochstuhl umbaubar - anpassen nach Bedarf: Für die meisten Veränderungen (abgesehen vom Aufstecken und Abnehmen des Tabletts und der Feinjustierung der Höhe der Stuhlbeine) ist Werkzeug erforderlich. Es müssen die seitlichen Schrauben gelockert werden.

 

Hochstuhl Holz mitwachsend - Sitzfläche 4-fach und Fußstütze 8-fach verstellbar: Die Höhe der Sitzfläche lässt sich auf 4 Stufen einstellen (ca. 52 cm bis 62 cm gemessen vom Boden aus, wenn die Kunststoffscheiben für das Feinjustieren ganz drinnen sind). Die Fußstütze kann – unabhängig von der Sitzfläche - auf 8 verschiedenen Höhen fixiert werden (ca 21 cm bis 44 cm).

 

Es lässt sich vieles an das wachsende Kind anpassen:

Auch lässt sich die Tiefe der Sitzfläche und der Fußstütze verändern.

Der Sicherheitsbügel ist am Timba Hochstuhl fix montiert (Oberkante ca. 78 cm).

Der Winkel der Lehne lässt sich wie bei den meisten Treppen-Hochstühlen nicht verändern.

 

Safety 1st Tablett: Das Tablett hat ebenfalls eine fixe Höhe (Oberkante ca. 82 cm). Das Tablett kann in der Tiefe (Abstand zur Lehne) nicht verändert werden. Der Abstand beträgt rund 23 cm. Mittels kleiner Druckknöpfe (Unterseite Schienen Tablett) kann man das Tablett entfernen. Das geht in der Praxis recht gut.

 

Für hohe Tische geeignet / Essen mit Tablett: Die höchste Position der Sitzfläche ist mit ca. 62 cm deutlich höher als bei den Vergleichsmodellen von Hauck und Roba (jeweils 55 cm). Dadurch lässt sich der Timba Safety First auch gut mit etwas höheren Tischen kombinieren. Außerdem können so auch kleine Kinder gut am Tisch mitessen. Der Abstand zwischen Sitzfläche und Oberkante Tablett beträgt mindestens 20 cm. Damit ist das Tablett für kleinere Kinder recht hoch. Allerdings ist der Abstand auch bei den anderen Testmodellen (abgesehen vom Ikea Hochstuhl) nicht viel geringer.

 

Treppenhochstuhl Roba
Der Safety 1st Hochstuhl Timba lässt sich sehr gut an wachsende Kinder anpassen: es gibt 4 Sitz- und 8 Fußstützen-Höhen. Mit einer maximalen Sitzhöhe von 62 cm ist er auch für hohe Tische bzw kleine Kinder geeignet.

 

Gurt und Durchrutschschutz Safety Hochstuhl: Der „Durchrutschschutz“ zwischen den Beinen ist Teil des 3-Punkt-Sicherheitsgurtes. Entfernt man den Gurt, geht also auch der Durchrutschschutz verloren.

Der 3-Punkt-Gurt des Safety Timba ist längenverstellbar und hat einen Schnellverschluss.

 

Kein Kippeln: Praktisch: Jedes Stuhlbein kann in der Höhe feinjustiert werden (Kunststoffscheiben mit Drehgewinde). So lässt sich auch auf leicht unebenen Böden das Kippeln vermeiden.  

 


Safety First Timba Hochstuhl Gurt
Safety First Timba Hochstuhl: Der 3-Punkt-Gurt ist mit dem Durchrutschschutz verbunden.
Timba Hochstuhl, Hochstuhl gurt
Befestigung des 3-Punkt-Gurtes auf der Rückseite des Timba Hochstuhls.
Hochstuhl Safety First
Kein Kippeln: Jedes Stuhlbein kann in der Höhe feinjustiert werden.

 

Mobilität (schieben, wegräumen, verreisen): Wie die anderen getesteten Treppenhochstühle lässt sich auch der Timba Safety weder rollen, noch zusammenklappen. Mit ungefähr 6,3 kg (ohne Tablett) ist er auch nicht besonders leicht. Er ist also nicht „mobil“ und braucht dauerhaft Platz.

 

Handhabung Gurte, Hinein- und Herausheben: Der Sicherheitsgurt lässt sich im Safety First Hochstuhl Test sehr rasch anlegen und auch öffnen. Das ist nicht bei allen Testmodellen der Fall! Auch das Hinein- und Herausheben des Kindes funktioniert gut. Der Zwischenraum für die Beine ist groß genug, auch lässt sich das Tablett – wenn nötig - abnehmen.

 

Geringe Stellfäche: Die Stellfläche ist vergleichsweise gering. Man braucht also bei Tisch nicht all zu viel Platz für den Treppenhochstuhl.

 

Aufwendigere Reinigung: Wie bei den anderen getesteten Treppenhochstühlen gibt es auch beim Hochstuhl Timba nur wenige Rillen oder Spalten, in welchen sich Essensreste verfangen könnten. Negativ aufgefallen ist mir im Safety First Test aber der Spalt zwischen Tablettfläche und Umrandung. Bleiben dort Essensreste hängen, sind sie nur schwer zu entfernen. Starkes Schrubben wird dem Holz bzw Lack auf Dauer auch nicht gut tun – da sind Kunststoff-Tabletts einfach praktischer. Generell ist die Holzoberfläche beim Safety First Timba nicht so glatt wie beim Testmodell von Hauck. 

 

Safety First Hochstuhl, Hochstuhl safety 1st test, safety 1st hochstuhl Test, Hochstuhl Timba Test, Safety First Timba Test, Safety First Hochstuhl Test, safety 1st Test, Hochstuhl safety 1st timba test
Der Safety First Hochstuhl benötigt keine allzu große Stellfläche am Tisch (45 x 54 cm).

Hochstuhl mit tisch
Hochstuhl Safety 1st Test: Spalt zwischen Tablett und Umrand beim Safety First Test-Modell.
Hochstuhl mit Tisch
Hochstuhl mit Tisch: Der Safety First mit Tisch kostet im Test-Zeitpunkt nur 10 Euro mehr als das Modell ohne Tisch. Zum Befestigen des Holz-Tisches muss man den roten Knopf drücken und den Tisch in die Kunststoff-Schiene schieben.
Hochstuhl Safety First
Tisch in der Kunststoff-Schiene befestigt

3.2. Ergonomie Hochstuhl Safety 1st

Treppenhochstuhl bis 30 kg: Der Safety 1st Hochstuhl ist für Kleinkinder bzw Babys ab Sitzreife (ca. 8-9 Monate) geeignet und hält ein Gewicht bis zu 30 kg aus. Laut Hersteller ist er damit ungefähr bis 10 Jahre nutzbar. Im Zweifel sollte man sich natürlich an die angegebene Gewichtsgrenze und nicht die Altersgrenze halten.

 

Zum Umbau Werkzeug notwendig: Wie viele Treppenhochstühle ist er nur durch Lösen der seitlichen Schrauben an das wachsende Kind anpassbar.

Die Sitzhöhe (4 Einstellungen) lässt sich ebenso einstellen wie die Höhe der Fußstütze (8 Einstellungen). Auch lassen sich sowohl die Sitzplatte, wie auch die Fußstütze in der Tiefe verschieben und damit gut an die Körpergröße anpassen. Nur die Neigung der Lehne ist nicht einstellbar.

Der längenverstellbare Sicherheitsbügel ist fix montiert. Man muss die seitlichen Schrauben lösen, um ihn abzumontieren.

 

Höhe zum Esstablett ist fix: Die Höhe des Esstabletts zur Sitzfläche beträgt mindestens 20 cm. Für kleine Kinder ist das recht hoch. Allerdings ist dieser Abstand bei den wenigsten Testmodellen geringer und lässt sich auch nicht verkleinern. Man kann sich bei Babys mit einem Timba Sitzkissen* behelfen. Das gibt es für den Safety 1st Timba separat zu kaufen. 

 

Safety First Timba
Die Höhe von 20 cm zwischen Sitzfläche und Esstablett ist für kleine Kinder - selbst für meinen 2-jährigen - relativ hoch. Man kann sich mit einem Sitzpolster behelfen.

3.3. Sicherheit und Verarbeitung Safety 1st Timba

Verarbeitung ok, aber nicht perfekt: Der Hochstuhl Safety 1st gehört mit Preisen um die 50 Euro (mit Essbrett 60 Euro) zu den günstigen Treppenhochstühlen aus Vollholz. Im Safety 1st Test stellt sich aber heraus, dass die Verarbeitung im Detail nicht so schön ist wie beim Testmodell von Hauck oder beim Hochstuhl von Tissi.

 

Gute Standfestigkeit: Der Hochstuhl Safety First Timba ist – verglichen mit dem Treppenhochstuhl von Hauck - relativ hoch (ca. 92 cm). Auch die niedrigste und höchste Sitzposition sind höher. Die Standfläche ist mit ca. 45 x 54 cm (ohne Drehknöpfe) ebenfalls vergleichbar klein. Trotzdem zeigt der Treppenhochstuhl Test mit einer Kofferwaage, dass ordentliche Zugkraft erforderlich ist, um den Stuhl aus dem Gleichgewicht zu bringen.

 

Keine Kanten, Grate, Klemmstellen, Kleinteile, Kordeln und Bänder: Gefährliche Stellen idS konnte ich beim Test-Treppenhochstuhl nicht finden.

 

Herausklettern / Aufstehen / Durchrutschen: Vor dem Durchrutschen und Herausklettern schützt der 3-Punkt-Sicherheitsgurt. Natürlich ist ein 5-Punkt-Gurt noch sicherer. Dafür ist der 3-Punkt-Gurt des Safety 1 Timba aber einfach anzulegen und eignet sich damit in der Praxis recht gut für häufige Verwendung. Meinem lebhaften 2-jährigen Racker ist es bisher nicht gelungen, sich aus dem Gurt zu winden.

 

Schadstoffe Treppenstuhl Test: Im Test von Stiftung Warentest hat der Hochstuhl insgesamt gut abgeschnitten.(1) Allerdings wurde das unlackierte Modell getestet. 

 


Safety First Hochstuhl weiß lackiert
Safety First Hochstuhl weiß lackiert
Verarbeitung Safety 1st Hochstuhl
Der Safety 1st Hochstuhl ist im Detail nicht ganz so schön wie der Hauck Hochstuhl oder Tissi Hochstuhl verarbeitet.
Safety first
Hochstuhl weiß ... Die lackierte Oberfläche ist rauer als beim Hauck oder Tissi Hochstuhl.

Fazit Safety First Timba Test:

"Der Holzhochstuhl Timba ist bei Preisen um die 50 Euro oder 60 Euro mit Tisch ein günstiger Treppenstuhl. Mit einer maximalen Höhe des Sitzbrettes von 62 cm lässt er sich auch gut für Kleinkinder an höhere Tische anpassen. Bei der Qualität der Verarbeitung kann er aber nicht mit dem zum Testzeitpunkt etwas teureren Testmodell von Hauck mithalten."

 


4. Varianten und Alternativen zum Treppenhochstuhl Safety 1st

Weitere Farben des getesteten Safety Kinderhochstuhls


natural wood*

ohne oder mit Tisch und/oder Sitzkissen erhältlich

deep black*

warm grey*


weiß mit Tisch*

petrol blue mit Tisch und Sitzkissen*

raspberry red mit Tisch und Sitzkissen*


red lines mit Tisch und Sitzkissen*

weiß mit Tisch und Sitzkissen*



Quellen:

(1) Vgl Bakier, "Stiftung Warentest warnt: Jeder zweite Kinderhochstuhl ist gefährlich", Stern, 24.05.2018 <https://www.stern.de/wirtschaft/news/stiftung-warentest--jeder-zweite-kinderhochstuhl-ist-gefaehrlich-7993914.html>.